6. Interdisziplinäre Diabetes- und Bewegungssymposium 2018

Das 6. Symposium der Arbeitsgemeinschaft Diabetes, Sport und Bewegung fand am 10. März 2018 an der Sporthochschule in Köln statt.

 

 

Nach oben

Herbstkinderfreizeit

Im Herbst 2017 veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft zum 1. Mal eine Freizeit für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen. Lesen Sie hier den Bericht darüber.

 

 

 

 

 

 

Bewegungsförderung für Ältere

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt Tipps zur Bewegungsförderung für Ältere    

Bewegung trainiert muskuläre Kraft und Koordination, schützt Herz und Gefäße, bringt den Blutzuckerspiegel ins Gleichgewicht, verbessert die Stimmung und fördert soziale Kontakte. Es gibt also viele gute Gründe, sich auch im Alter regelmäßig zu bewegen. Wegweiser für mehr körperliche Aktivität und Bewegungsförderung älterer Menschen ist das Präventionsprogramm „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gefördert wird. Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, erklärte: „Um im Alter fit zu bleiben oder fit zu werden, müssen keine sportlichen Höchstleistungen erbracht werden. Wie Frauen und Männer ab 60 Jahren nachhaltig mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren können, zeigt das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) der BZgA mit einfachen Übungen, bei denen Alltagssituationen als Übungsmöglichkeit genutzt werden können - überall und zu jeder Zeit. Die Einkaufstasche wird zur Hantel

und die Parkbank um die Ecke zum effektiven Sportgerät.“     

Hier geht es zur ganzen Pressemitteilung:      

www.bzga.de/presse/pressemitteilungen

Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter:    

www.aelter-werden-in-balance.de

Die ATP-Bewegungspackung können Sie hier kostenlos bestellen:     

https://www.bzga.de/infomaterialien

Nach oben

Symposium der AG anlässlich der DDG Herbsttagung

Am Samstag, den 11.11.2017 fand unter dem Vorsitz von P. Zimmer und S. Kress das Symposium der Arbeitsgemeinschaft statt.

  • Bewegung beim diabetischen Fußsyndrom - ein Paradigmenwechsel (M. Röhling, Düsseldorf)
  • Was bewirken Ketone bei Sport und Bewegung (M. Kraft, Landau)
  • Erfahrungen mit Lifestype-Apps (P. Schwarz, Dresden)

____________________________________________________________________________________________________